Durch die Umstellung bei Firmen bedingt durch Covid-19 ist die Nachfrage nach Homeoffice und Notebooks rasant gestiegen

Die wirtschaftliche Auswirkung von COVID-19 ist nicht zu übersehen. Im Gegenteil: Große Einbrüche in den US-Märkten -9,99% und auch in Deutschland mit -12% schloss der Dax am 12.03 seine Türen. Durch die enorme Ausbreitung der Krankheit Covid-19 bekommen nun auch die Hersteller wie HP und Lenovo Lieferprobleme. Sei es die Produktion, die Lieferung nach Deutschland, die Bearbeitung durch die IT-Abteilung. Die komplette Supply-Chain ist davon betroffen.

Durch die Umstellung bei Firmen bedingt durch Covid-19 ist die Nachfrage nach Homeoffice und Notebooks rasant gestiegen

Sei es Systemhäuser, Managed Service Provider oder die interne IT-Abteilung. Sehr viele müssen auf die gewünschten Bestellungen warten oder auf Alternativen zurückgreifen, die gerade nicht ideal sind. Frühste Liefertermine sind im spät Mai, aber realistisch im Juni zu erwarten. Aktuell kann noch keiner wirklich sagen welche Bestandteile der Lieferkette noch betroffen sein werden.

Leere Bestände bei den Großhändlern

Die wirtschaftliche Auswirkung von COVID-19 ist nicht zu übersehen. Im Gegenteil: Große Einbrüche in den US-Märkten -9,99% und auch in Deutschland mit -12% schloss der Dax am 12.03 seine Türen. Durch die enorme Ausbreitung der Krankheit Covid-19 bekommen nun auch die Hersteller wie HP und Lenovo Lieferprobleme. Sei es die Produktion, die Lieferung nach Deutschland, die Bearbeitung durch die IT-Abteilung. Die komplette Supply-Chain ist davon betroffen.

Alternative: Virtuelle Maschinen bzw. Virtual Desktops via Microsoft Azure

Durch die Virtualisierung von Desktop PCs kann man die Konfiguration erstellen, die man gerade braucht. Sei es ein normaler Office PC oder eine Hochleistungsmaschine. In der Cloud von Microsoft Azure sind fast keine Grenzen gesetzt.

Was wird benötigt? Was ist mit Datenschutz und IT-Sicherheit?

Dazu wird dennoch ein PC benötigt. Jedoch kann dies ein normaler Tower-PC, Thin Client oder auch ein älteres Notebooks sein. Eventuell könnte auch geprüft werden ob im Rahmen der Datenschutzrichtlinie auch ein privater Rechner genutzt werden kann, da die Daten nicht lokal auf dem privaten Rechner gespeichert werden sondern nur der Zugang zur virtuellen Maschine ermöglich wird. Jedoch sollte auch daran gedacht werden, kurzfristig die Zugänge zur virtuellen Maschine zu erneuern. Hierbei ist zu empfehlen, dass der Zugang auch nur über eine VPN-Verbindung zum Firmennetzwerk ermöglich werden sollte. Falls der Mitarbeiter bald nicht mehr im Unternehmen sollte er keinen Zugang zum Firmennetzwerk und somit auch nicht mehr zum virtuellen Rechner bekommen.

Für wem sind virtuelle Maschinen und Server geeignet?

Man muss kein Großkonzern sein um diese Dienste zu nutzen. Da diese Möglichkeiten auf der Public Cloud von Microsoft angeboten werden und mit geringen monatlichen Budgets umsetzbar sind, ist es somit für alle Unternehmensgrößen interessant. Wir haben das Thema virtuelle Server und Desktops schon bei mehreren unserer Kunden umgesetzt und betreuen Sie dabei Ihre IT-Infrastruktur auf dem aktuellen Stand zu halten und Sie bei den alltäglichen IT-Problemen zu unterstützen.

Virtuelle Server gibt es bereits ab 390,00€/ Monat, die bei der Anschaffung, Lieferung, Konfiguration und Instandhaltung normalerweise bei 20.000€ gekostet hätten. Wenn man das auf 4 Jahre hochrechnet hätte man sogar eine Ersparnis. Dabei muss man auch bedenken, dass man keinen aufwändigen Serverraum, keine 24/7 Dauerbetrieb eines Servers, keine Anfahrtskosten für IT-Techniker und keine Stromrechnung hat.

Fazit: Mehr Software statt Hardware. Mehr Virtualisierung statt Engpässe und Warteschleifen.

Die Virtualisierung bietet sehr interessante und fast grenzenlose Möglichkeiten. Durch virtuelle Maschinen, Netzwerke und weitere Cloud-Dienste kann man komplette IT-Infrastrukturen bilden. In der heutigen Zeit, in der neben Ökonomie auch die Ökologie glücklicherweise immer mehr an Wert gewinnt, brauchen wir weniger Hardware und Plastik und mehr Software und Service. Deshalb sind Cloud-Dienste für alle Unternehmen interessant und mit wenigen Schritten bereits umsetzbar.

Sie brauchen dabei Unterstützung?

Wenn Sie bei der Implementierung von Cloud Server, Cloud Desktops, Cloud Telefonanlagen oder virtuellen Netzwerken Unterstützung benötigen helfen wir Ihnen gerne . Mit unseren Partnern wie Microsoft, Cisco und Co. bieten wir Ihnen moderne und sichere Lösungen an. Sei es vor Ort oder auch Remote – Wir stehen mit unserem kompetenten und zertifiziertem Team unseren Kunden stets zur Verfügung.